Praxis für Paar- und Einzeltherapie (HeilprG)

Paartherapie und Paarberatung
bei Karlsruhe

Praxis für Paar- und Einzeltherapie (HeilprG)

Was passiert in der Paartherapie / Paarberatung?

In einer Paartherapie oder Paarberatung arbeiten Sie als Paar über eine
bestimmte Dauer mit mir zusammen an der Verbesserung Ihrer Ehe oder
Partnerschaft.

 In vertrauensvoller Atmosphäre und im ermutigenden und schützenden Beisein eines neutralen und professionellen Dritten lernen Sie sich neu und oft tiefer kennen. Sie aktivieren durch geschult eingesetzte Methoden und Interventionen Ihre partnerschaftlichen Ressourcen, um sich miteinander ohne Verletzungen über ihre Bedürfnisse und deren Erfüllung auszutauschen und wieder in die innige Verbindung zu kommen, die Sie in den glücklichen Zeiten Ihrer Beziehung erlebten.

Auch der Blick in die familiären Systeme beider Partner hilft dabei, Bindungs- und Beziehungsmuster aufzuzeigen und zu verändern. 

Eine offene und ehrliche Kommunikation wird auch dann möglich, wenn Sie vielleicht eher und manifestierte Partnerschaftsprobleme werden Stück für Stück abgebaut

Eine Paartherapie kann so zu Ihrer beider gemeinsamen Partnerschaftsprojekt werden, und in diesem erarbeiten wir die Verwirklichung Ihrer beider persönlichen Ziele für eine nachhaltig glückliche, erfüllende und innige Partnerschaft.

Auch wichtig: Eine Paartherapie ist auch dazu geeignet, sogenannte Toxische Beziehungen zu heilen und ins Gleichgewicht zu bringen. Auch extrem schwierige, chronische Probleme mit einer hohen Anzahl von Eskalationen können durch die Traumasensible Paartherapie, die ich ebenfalls praktiziere.

Praxis für Paar- und Einzeltherapie (HeilprG)

Ablauf einer Paartherapie & Paarberatung

Paartherapien und Paarberatungen verlaufen grundsätzlich in drei aufeinander aufbauenden Phasen, die ich im Folgenden ein wenig erläutern möchte.

01

Erste Phase: Kennenlernen und Situationsanalyse

Im allerersten Schritt lernen wir uns kennen. Dies kann im Rahmen eines Vorabtelefonats geschehen oder auch in einer persönlichen ersten Sitzung in meiner Praxis. Sie bekommen in dem geschützten Raum meiner Praxis die Zeit, mich kennenzulernen. Wir gehen Stück für Stück ein Vertrauensverhältnis miteinander ein, indem Sie sich öffnen und mir von Ihren Schwierigkeiten und Erlebnissen berichten können. Ich erhalte in der Anfangsphase einen umfassenden Einblick in Ihre aktuelle Beziehungssituation.

Im Folgenden werden wir uns gründlich mit Ihren individuellen und persönlichen Wünschen in Bezug auf unsere Zusammenarbeit beschäftigen. 

Aus einer neutralen und allparteilichen Perspektive lege ich ein besonderes Augenmerk auf die Identifizierung Ihrer spezifischen, immer wiederkehrenden Beziehungsmuster. Transparenz, Respekt und wertschätzende Klarheit prägen unsere Zusammenarbeit, und so kann schon das Offenlegen und Besprechen Ihres Beziehungsmusters zu einer spürbaren Entlastung führen. „Endlich wissen wir, was zwischen uns passiert!“, das höre ich manchmal von Paaren, die ihre Beziehungsdynamik zu verstehen beginnen. 

02

Zweite Phase: Zielorientierte Arbeit und individuelle Unterstützung

In der zweiten Phase unserer gemeinsamen Zusammenarbeit sind wir uns bereits vertraut und konzentrieren uns voll und
ganz auf die konkrete Arbeit zur Erreichung Ihrer Wünsche und Ziele. Mit viel Erfahrung und spezifischen Kenntnissen unterstütze ich Sie dabei, alte dysfunktionale Muster schonend zu verändern und neue, befriedigende und erfüllende Muster einzuüben. 

Manchmal kann es in dieser Phase auch sinnvoll sein, Einzelsitzungen anzuberaumen. In aller Regel aber arbeiten wir zu dritt.
Je nachdem, ob es sich um eine Paarberatung oder um eine Paartherapie handelt, wird eher pragmatisch an der Verbesserung Ihrer Situation gearbeitet oder aber deutlich mehr in der Tiefe. Die Häufigkeit, Länge und Abstände der Sitzungen besprechen und vereinbaren wir in jedem Fall immer gemeinsam. 

03

Dritte Phase: Integration und Manifestation im Alltag

In der dritten und letzten Phase Ihrer Paartherapie widmen wir uns der Integration und Manifestation der erarbeiteten Lösungen im alltäglichen Zusammenleben. In dieser Phase vergrößern wir in der Regel die Abstände zwischen den Sitzungen, damit Sie beide die Zeit haben, das Gelernte im Alltag nachhaltig und zuverlässig umsetzen zu können. 

Sie als Paar wissen, wann der Zeitpunkt erreicht ist, dass wir uns voneinander verabschieden. Selbstverständlich aber bleibt meine Türe immer für Sie geöffnet, wenn sich später doch einmal ein Beratungswunsch ergeben sollte.

Praxis für Paar- und Einzeltherapie (HeilprG)

Ist eine eine Paartherapie & Paarberatung in Karlsruhe für uns geeignet?

Untreue und Fremdgehen

Wenn einer der Partner fremdgeht und der andere es erfährt, bricht von einem Moment auf den anderen die gemeinsame Welt zusammen – vor allem für den betrogenen Partner. Die Untreue erschüttert bis ins Mark. Beide Partner haben große Angst vor einer Trennung und sind zutiefst verunsichert, wie sie mit der Situation umgehen sollen.

Trennung? Ich möchte Sie an dieser Stelle dabei unterstützen, aus der Täter- und Opferrolle weit genug heraustreten zu können, um das Geschehene zu verstehen und zu verarbeiten – ohne Wichtiges „unter den Teppich zu kehren“. Meiner Erfahrung nach hat Ihre Beziehung die reelle Chance, eine neue Tiefe durch das gemeinsam Verarbeitete zu erlangen. 

Toxische Beziehungen

Wenn es in Ihrer Beziehung besonders viele Verletzungen, Schuldzuweisungen, Forderungen, Unterstellungen und andere Herabwürdigungen gibt, dann, fühlen Sie sich vermutlich oft verzweifelt und einsam. Ständige Wechselbäder der Gefühle stehen auf der Tagesordnung. Sie können weder mit noch ohne Ihren Partner. Wenn Sie das kennen, befinden Sie sich in einer toxischen Beziehung, die keinem von Ihnen beiden guttut. Statt die Beziehung jedoch zu beenden, arbeiten wir im Rahmen einer Traumasensiblen Paartherapie daran, die zugrundeliegenden Traumata aus der Vergangenheit zu erkennen und zu verarbeiten. Sie haben eine gute Chance, auch aus einer toxischen Beziehung heraus eine erfüllte Partnerschaft und Liebe zu erleben.

Streit und Kommunikationsprobleme

Kennen Sie das: Immer wieder nehmen Sie sich vor, die nächste Meinungsverschiedenheit friedlich und konstruktiv anzugehen und eine gute Lösung für Ihren Konflikt zu erarbeiten. Doch dann passiert immer dasselbe: Innerhalb kürzester Zeit eskaliert die Auseinandersetzung, und nach einem erbitterten Kampf, in dem es ums Überleben beider Partner zu gehen scheint, gehen Sie entzweit, verängstigt, entzweit, verwirrt und verzweifelt auseinander. Da sich die Dramen immer öfter wiederholen, bestätigt jeder neue Streit die aufkeimende Angst vor einer Trennung. Gibt es noch einen Weg heraus aus? Ich bin im besonderen Maße spezialisiert auf die Therapie mit Paaren, die unter einer solchen Dynamik leiden, und es liegt mir ganz besonders am Herzen, Sie mit meiner Expertise und langjähriger Erfahrung aus der Negativspirale hinauszubegleiten. Denn Sie können lernen, Ihre Muster zu durchbrechen, zu verändern und glücklich und entspannt zu lieben. 

Fehlende Verbindung und Einsamkeit

Besonders in langjährigen Partnerschaften und in der Rolle als Eltern verlieren die Partner häufig die Nähe zueinander. Die körperliche Begegnung wird seltener, der intensive Austausch oft auch. Sie können in einer Paartherapie oder Paarberatung lernen, wieder miteinander ins Gespräch zu kommen, achtsam zu werden und Ihrer Partnerschaft nachhaltig die Tiefe, Intimität und Verbundenheit wieder zu geben, die sie am Anfang Ihrer Beziehung hatte.

Eifersucht

Eifersucht ist grundsätzlich eine Emotion, die Ihrer Partnerschaft vor Bedrohung von außen und damit jeden von Ihnen beiden vor Verlust desanderen schützen soll. Extreme Eifersucht jedoch kann den Partner so sehr einschränken, dass die Beziehung bis zum Zerreißen belastet wird. In der Paartherapie widmen wir uns behutsam den Wurzeln der Eifersucht, die häufig in traumatischen früheren Erfahrungen begründet sind und im Rahmen einer traumasensiblen Paartherapie überwunden werden können. 

Probleme in der Sexualität

Sexuelle Partnerschaftsprobleme können aus verschiedenen Gründen entstehen und werden nicht selten tabuisiert und bleiben dadurch unbearbeitet liegen. Die Partnerschaft kann dadurch sehr belastet werden. Manchmal geht es darum, dass Paare in einer Paarberatung lernen, offen über ihre Wünsche und Bedürfnisse zu sprechen. Oft jedoch liegen die Gründe tiefer, und wir arbeiten in einer Paartherapie an den wahren Ursachen für die sexuellen Probleme in der Beziehung. 

Probleme im Haushalt und in der Ordnung

Die Gleichstellung von Mann und Frau hat in der modernen Partnerschaft längst Einzug gehalten, ist jedoch trotzdem nicht immer leicht zu bewerkstelligen. Viele Paare haben immer wieder Schwierigkeiten mit der Aufgabenteilung von Haushaltstätigkeiten, Kinderbetreuung und weiteren gemeinsamen Themen. Auch unterschiedliche Auffassungen von Ordnung und Sauberkeit können Dauerärgernis in Ihrer Beziehung werden und diese belasten. Als neutrale Beraterin und „Dolmetscherin“ erarbeite ich mit Ihnen gemeinsam diejenigen Lösungen, die Ihrer beider individueller Bedürfnisse gerecht werden, so dass Ihre Partnerschaft entspannt gelebt werden kann. 

Probleme mit Schwiegereltern und Eltern

Immer noch recht häufig ist die hohe Präsenz oder Einmischung eines Schwiegerelternteils in die Ehe oder Partnerschaft, besonders oft der Mutter des Mannes. Während sich die Partnerin von ihrem Partner gegen den „Eindringling“ bzw. die Konkurrenz der Schwiegermutter ungeschützt und verraten sieht, steht dieser zwischen den Stühlen der Bedürfnisse seiner Partnerin und seiner Mutter. Er ist handlungsunfähig und verzweifelt. Da er sich in einem Dilemma befindet, scheint alles, was er tut, falsch zu sein.

In der Tiefe verbergen sich unter dieser Thematik meiner Erfahrung nach sehr häufig schwierige Bindungserfahrungen beider Partner in deren Kindheit, die es in der Paartherapie zu finden und aufzulösen gilt.

Unerfüllter Kinderwunsch

Ein unerfüllter Kinderwunsch kann große emotionale Belastungen mit sich bringen. Der Druck von Familie, Freunden und der Gesellschaft auf Sie als Paar ist hoch, und auch die eigenen Vorstellungen von der Gestaltung und dem Sinn Ihres Lebens spielen eine wichtige Rolle und scheinen in Gefahr zu sein.

Wenn Sie sich als Paar gerade in einem Kinderwunschverfahren befinden, kennen Sie sicher die besonders intensiven Herausforderungen auf körperlicher und seelischer Ebene, die dieses mit sich bringt. Hoffnung und Enttäuschungen wechseln sich ab, und oft ist das Thema seit Jahren präsent in Ihrer Partnerschaft. 

Eine Beratung hilft Ihnen, mit der schwierigen Situation klarzukommen und eine neue Position in ihr zu finden, so dass Sie und Ihre Partnerschaft Entlastung und die verlorene Freude erfahren können

Probleme in Patchworkfamilien

Patchworkfamilien sind sehr komplexe Systeme und stehen deshalb vor besonderen Herausforderungen. Gleichzeitig fehlen ihnen Vorbilder in der Gesellschaft oder Familie, an denen sie sich ausrichten können – das alles macht es schwierig. In der Paartherapie unterstütze ich sie gerne bei der Findung und Festigung Ihrer schützenswerten neuen Familie und Ihren Ressourcen. Manchmal kann es auch gewinnbringend für Ihre Patchworkfamilie sein, die Kinder in einzelne Sitzungen mitzubringen, um ihnen eine deutliche Stimme in ihrer Familie zu geben und auch ihre Bedürfnisse zu berücksichtigen.

Trennungsambivalenz

Einer von Ihnen beiden oder beide stehen an einem Punkt, wo Sie nicht mehr wissen, ob Sie die Beziehung noch fortsetzen wollen oder sich lieber trennen. Hier helfe ich als Beraterin bei der Klärung der Ambivalenzen, so dass Sie am Ende die für Sie stimmige und nachhaltig richtige Entscheidung treffen können. 

Krankheit eines der Partner

Sowohl eine physische als auch eine psychische Erkrankung einer der Partner kann Ihre Partnerschaft vor extreme Herausforderungen stellen. Nicht selten kommt eine Beziehung dadurch an ihre Belastungsgrenze. Eine Paartherapie kann dabei helfen, konstruktiv einen geeigneten Umgang mit der Situation zu erlernen und die Probleme zu meistern.

Praxis für Paar- und Einzeltherapie (HeilprG)

Häufig gestellte Fragen zur Paartherapie und Paarberatung

Finden Sie hier einige Antworten auf die häufigsten Fragen, die Paare vor Beginn einer Paartherapie oder Paarberatung haben. Wenn Sie weitere Informationen benötigen oder spezifische Fragen haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Wenn Sie als Partner an dem Punkt stehen, dass Sie Ihre Beziehungsprobleme nicht mehr bewältigen können, hilft Ihnen eine Paarberatung oder Paartherapie, Verständnis und Kommunikation zu fördern, die Hintergründe der Probleme herauszufinden und mittels gezielter Methoden die Partnerschaft zu verbessern. Eine wichtige Voraussetzung für das Gelingen einer Paartherapie ist, dass beide Partner wirklich willens sind, an der Verbesserung ihrer Beziehung zu arbeiten.

Die Paarberatung konzentriert sich primär auf die Lösung aktueller Konflikte und Probleme in der Beziehung und bietet praktische Strategien für eine bessere Kommunikation und Interaktion. Die Paartherapie hingegen taucht tiefer in die psychologischen Wurzeln der Beziehungsprobleme ein, um langfristige Verhaltensmuster zu verstehen und zu verändern. Beide Ansätze zielen darauf ab, die Beziehung zu verbessern, unterscheiden sich jedoch in Tiefe und Umfang.

In meiner Praxis variieren die Kosten stark, da es keine festgelegte Anzahl von Sitzungen gibt. Oftmals sind nur 1 bis 4 Termine nötig, um die definierten Ziele zu erreichen. Manchmal dauert der Prozess länger, oder ein Paar wünscht sich längerfristige Begleitung. Was die Dauer der Sitzungen angeht, so überlasse ich die gerne meinen Paaren, da es Unterschiede gibt, wie viel Zeit gewollt ist Die Kosten für eine Sitzung in meiner Praxis entnehmen Sie freundlicherweise der Seite „Termine, Kosten & Ablauf“.

Grundsätzlich werden Paarberatungen nicht von den Krankenkassen übernommen. In Ausnahmefällen, nämlich dann, wenn Paarsitzungen im Rahmen einer kassengetragenen Einzeltherapie stattfinden, werden einzelne Sitzungen von der privaten Krankenkasse bezahlt. Bitte sprechen Sie mich hierzu vorher an.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass die Dauer einer Paartherapie mit der Menge und Dauer der Probleme korreliert – je länger die Schwierigkeiten andauern und je tiefgreifender sie sind, desto länger dauert es, sie zu überwinden. In der Regel kann ich Ihnen nach den ersten Sitzungen eine realistische Einschätzung der benötigten Dauer geben. Um einen Durchschnitt der Sitzungen zu nennen: Die meisten Paare brauchen zwischen fünf und acht Sitzungen, um ihre Ziele zu erreichen.

Ich habe bisher tatsächlich noch nicht erlebt, dass eine Paartherapie oder Paarberatung nicht hilft, sofern beide Partner wirklich bereit sind, sich ihren Schwierigkeiten zu stellen und daran interessiert sind, ihre Probleme zu lösen. Es kommt öfters vor, dass diese Bereitschaft nicht vom ersten Moment der Paartherapie an besteht, aber zumeist entwickelt sie sich im Prozess. 

Manchmal lehnt einer der Partner eine Paartherapie ab. In dem Fall hat es sich meiner Erfahrung nach als gut erwiesen, dass derjenige, der sich die Paartherapie wünscht, erst einmal allein zur Beratung kommt. In den allermeisten Fällen nimmt der andere Partner Veränderungen wahr und interessiert sich zunehmend dafür, doch einmal mitzukommen. Sodann ist es häufig so, dass er mit „ins Boot kommt“ und engagiert an der Paartherapie teilnimmt. Aber wenn dies nicht der Fall ist, kann eine Beziehung sich auch dann verbessern, wenn nur einer der Partner Paartherapie oder Paarberatung in Anspruch nimmt. 

Praxis für Paar- und Einzeltherapie (HeilprG)

Möchten Sie Ihre Beziehungsprobleme lösen und Ihre Liebe vertiefen?

Ein kostenloses Kennenlerngespräch soll Ihnen die Möglichkeit geben, mir zu erzählen, wo Sie gerade in Ihrer Beziehung stehen. Sie können dabei einen ersten Eindruck von mir gewinnen und in der Folge in Ruhe darüber nachdenken, ob Sie ein persönliches Erstgespräch in der Praxis vereinbaren wollen.

5/5